Im Folgenden informieren wir Sie gemäß Art. 13 DSGVO über die Datenerhebung von personenbezogenen Daten durch die Gemeinde Ismaning

1. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit

Diese Information bezieht sich auf die Verarbeitung von Daten im Zusammenhang mit dem Verfahren „Nutzung des Ismaninger-Videokonferenzsystems“.

2. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlich für die Datenerhebung ist:
Gemeinde Ismaning
Schloßstraße 2
85737 Ismaning
Telefon: +49 89 960900-0
E-Mail: rathaus@ismaning.de

3. Kontaktdaten der/ des Datenschutzbeauftragten

Sie erreichen unseren behördlichen Datenschutzbeauftragten/ unsere behördliche Datenschutzbeauftragte unter:

Behördliche Datenschutzbeauftragte
-persönlich-
Schloßstraße 2
85737 Ismaning
Telefon: +49 8252909411-0
E-Mail: dsb.ismaning@secure-consult.com

4. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

a. Zwecke der Verarbeitung

Für die Authentifizierung bei der Erstellung einer neuen Konferenz werden Vorname, Name sowie Ihre E-Mail-Adresse des Konferenzleiters abgefragt. Bei den Teilnehmern einer Konferenz erfassen wir den Namen. Diese Daten werden von uns nicht gespeichert. Die Gemeinde Ismaning erfasst ausschließlich die IP-Adressen sowie den Konferenznamen. Der Konferenzname / die Konferenz-ID wird automatisch aus sieben Zahlen und Buchstaben in einer zufälligen Kombination gebildet. Jede Kombination wird hierbei nur einmal verwendet. Die Erhebung Ihrer Daten dient dazu, eine fehlerfreie Bereitstellung des Videokonferenz-Systems zu ermöglichen.

Ihr Browser übermittelt beim Besuch dieser Website systembedingt gewisse technische Daten, beispielsweise die Ihnen von Ihrem Internetanbieter zugewiesene IP-Adresse. Der Server ist so konfiguriert, dass weitere Telemetriedaten wie beispielsweise Ihr Betriebssystem oder Ihre lokale Uhrzeit nicht protokolliert und gespeichert werden. Die Gemeinde erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an diesen übermittelt. Dies sind: Datum und Uhrzeit der Serveranfrage sowie Ihre IP-Adresse.

b. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist

- Art. 6 Abs. 1 a DSGVO

5. Empfänger und Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Die Gemeinde Ismaning darf an andere öffentliche Stellen im Inland (siehe § 2 BDSG) Daten übermitteln, Daten innerhalb der Verwaltungseinheit (Gemeinde) weitergeben, oder Daten an den für das jeweilige Fachverfahren beauftragten Auftragsverarbeiter übermitteln, soweit dies zur Erfüllung ihrer eigenen oder in der Zuständigkeit des Empfängers liegenden Aufgaben erforderlich ist.

Empfänger innerhalb der Behörde ist:
Auftragsverarbeiter ist: INCREON GmbH, Robert-Bürkle-Straße 3, 85737 Ismaning
Dritte sind: -

Auf die Einbindung externer Dienste wurde vollständig verzichtet. Diese Jitsi Meet Instanz verwendet einen eigenen STUN / TURN-Server, wodurch Ihre IP-Adresse nicht an Dritte weitergegeben wird.

6. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland

Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland oder internationale Organisationen ist nicht geplant.

7. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden für die Dauer der Sitzung gespeichert. Sämtliche Daten werden anschließend unwiderruflich vom Server gelöscht. Die Daten sind von einer Datensicherung ausgeschlossen und werden nicht dauerhaft archiviert. Die Speicherung erfolgt auf dedizierten Servern mit Sitz in Deutschland.

8. Rechte der betroffenen Person

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 10 BayDSG in Verbindung mit Art. 15 DSGVO).

Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).

Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die Behörde/Kommune, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz.

9. Widerrufsrecht bei Einwilligung

Die Übermittlung personenbezogener Daten für Zwecke der Werbung oder des Adresshandels ist nur zulässig, wenn die betroffene Person eingewilligt hat (§ 44 Absatz 3 Satz 1 BMG i. V. m. Artikel 6 Absatz 1 lit. a DS-GVO). Die Einwilligung kann nach Artikel 7 Absatz 3 DS-GVO jederzeit gegenüber der Stelle widerrufen werden, gegenüber der die Einwilligung zuvor erteilt wurde.

10. Pflicht zur Bereitstellung der Daten

Gegebenenfalls sind Sie gesetzlich oder vertraglich dazu verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten anzugeben.

11. Beschwerderecht

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden. Aufsichtsbehörde gegenüber öffentlichen Stellen ist der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz:

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz
Postfach 22 12 19, 80502 München (Postanschrift)
Wagmüllerstraße 18, 80538 München (Hausanschrift)

Telefon: 089/212672-0
Fax: 089/212672-50
E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de
Internet: www.datenschutz-bayern.de